18.11.2017
7. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher

Die neue Medaille ist da



Noch 5 Monate sind es bis zum 7. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher. Die neue Medaille ist bereits da. Sie steht ganz im Zeichen der alten Stennweiler Linde. Wer weiß wie lange sie noch steht. Bis jetzt hat sie über 1.000 Jahre auf dem Buckel. Mit dieser Medaille wollen wir auf den alten Baum aufmerksam machen. Baumkunde.de schreibt folgendes über sie:

Die Linde ist 18 m hoch und die in sich geschlossen wirkende Baumkrone ist auch 18 m breit. Die Äste reichen bis in Höhe des Holzzauns, welcher eine starke Frequentierung des Standortes verhindern soll.  Der nördliche Teil des Stammes ist bis auf einen kleineren Teil mit drei in das Fragment hineingewachsenen ehemaligen Innenwurzeln nicht mehr vorhanden. Dieses Fragment neigt sich stark in Richtung Nord. Damit es nicht vollständig umstürzt, trägt eine Stütze, bestehend aus zwei Rundhölzern, das Gewicht. Der südliche Teil des Stammes ist deutlich stärker dimensioniert, bildet aber auch zusammen mit mehreren älteren ehemaligen Innenwurzeln eine Einheit. Dieses Stammteil neigt sich stark in Richtung Süd und würde ohne der aus zwei mächtigen Stahlrohren konstruierten Stütze nicht in dieser Dimension existieren können. Leider beginnt ein Teil der Auflagepunkte einzuwachsen. Zusätzlich wurden die beiden Stämme noch mit Drahtseilen an einem aus Stahlrohren aufgestellten Pylon befestigt sowie untereinander verseilt. Die Messungen am Stamm gestalteten sich aufgrund der zahlreichen Beulen, abknickenden Innenwurzeln und der Neigung des nördlichen Stammteils nicht ganz einfach. Gemessen wurde in 1 m Höhe ein Gesamtumfang von 928 cm, in 1,30 m Höhe 901 cm und in 1,70 m (Taille) 886 m. Das voluminöse südliche Stammteil besitzt in 1 m Höhe einen Umfang von 593 m einschließlich dem "Wurzelknie", einer in 1,10 m Höhe abknickenden ehemaligen Innenwurzel. Ohne diesem "Wurzelknie" bemisst sich der Umfang in 1,30 m Höhe auf 538 cm.

Von daher sollten wir alle sehr respektvoll mit der alten Linde und allen anderen Bäumen umgehen.
 


09.10.2017
7. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher

Die ersten Informationen zum Osterlauf 2018

In Kürze werden wir die neue Ausschreibung für den Osterlauf 2018 veröffentlichen. Schon jetzt gibt es zwei wichtige Informationen vorab. Veranstalter des Osterlauf 2018 ist der Hartfüßler Trail e.V. Der Hartfüßler Trail e.V. hat den Osterlauf bereits seit 3 Jahren unterstützt. Mit der gemeinsamen Organisation des Laufes haben wir einen festen Partner gefunden, mit dem eine langfristige Durchführung möglich ist.

2018 werden auch die Startunterlagen in der Jahnturnhalle ausgegeben. Die bedeutet, dass die komplette Abwickung des Laufes in der Jahnturnhalle stattfindet. Am Weiher selbst befindet sich nur noch der Start- und Zielbereich.

Im November finden Sie alle Informationen in der neuen Ausschreibung. Zum gleichen Zeitpunkt schalten wir die Anmeldung frei.
 


22.04.2017
Fotos vom 6. Osterlauf 2017


Christian Teil 1

Christian Teil 2

Christian Teil 3

Manni

Harry
 


19.04.2017
6. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher

Aller guten Dinge sind Drei…

 

….sagte Heike Kohler noch vor dem Osterwochenende und lies ihren Worten am Ostermontag gleich Taten folgen. Sie gewann den 6. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher in starken 33:06 Minuten. Auf der schweren Strecke durch das Naherholungsgebiet schrammte Tobias Blum bei den Männern am Streckenrekord vorbei. Nach zwei aktuellen deutschen Meistertiteln im Crosslauf und Halbmarathon hatte er etwas schwere Beine. Trotzdem ist es für den Osterlauf eine ganz große Ehre, dass der mittlerweile schon dreifache deutsche Meister in Heiligenwald an den Start geht. Und die immer noch starke Siegerzeit von 27:12 Minuten ließ seinen Verfolgern keine Chance. Das Treppchen bei den Frauen wurde von Martina Werth(LTF Theeltal), Claudia Seel(TV Kirkel) und bei den Männern mit Torsten Jakob(LAZ Saar 05) und Marc Wallrich(LSG Schmelz-Hüttersdorf) komplettiert.

Die Mannschaftstitel gingen sowohl bei den Frauen(Kohler, Zägel, Schranz) als auch bei den Männern an die Grojos(Weber, Baltes, Harig) aus Elversberg. Insgesamt liefen am Ostermontag 414 Teilnehmerinnen auf dem alten Dammweg ins Ziel. Bei verregneten 8°C Grad ist dies umso erstaunlicher. Der Lauf selbst war bereits seit einem Monat ausgebucht.

Absolute Bereicherung war der Umzug in die Jahnturnhalle. Dort wurde zum ersten Mal die Siegerehrung veranstaltet. In der komplett ausgefüllten Halle herrschte eine tolle Atmosphäre, bei der alle Teilnehmer nochmals gewürdigt wurden. Neben den verkleideten Hasen, weitester Anreise, jüngster Teilnehmer uvm. wurden alle Osterhasen, Pokale und sonstige Preise an den Mann bzw. die Frau gebracht. Den größten Osterhasen konnte in diesem Jahr der TV Ottweiler abstauben. Mit tatsächlich 42 Teilnehmer/innen ging der große Lindt-Hase in die Hände des TV.

Der nächste Osterlauf wird am 2. April 2018 stattfinden. Wir freuen uns schon jetzt auf viele Gäste aus nah und fern. Die optimale Vorbereitung hierzu finden sie bei unserem Lauftreff in Hirzweiler. Schauen Sie doch einfach mal rein oder informieren Sie sich auf unserer Homepage (lauftreff-hirzweiler.de) über die Trainingstermine.

Zum Schluss geht der Dank an die vielen Helfer vor Ort, im Wald oder bei den Institutionen, die im Vorfeld für die Organisation des Laufes wichtig sind. Ohne diese wäre ein solcher Lauf(mit neuem Teilnehmerrekord) nicht zu stemmen. Gerade bei solchen Witterungsverhältnissen wie in diesem Jahr ist der Einsatz von Helfern, DRK usw. doppelt so hoch anzurechnen. Vielen Dank dafür!!!

Fotos(Es folgen weitere):


Christian Teil 1

Christian Teil 2

 

Christian Teil 3

Manni


17.04.2017
6. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher



Was für ein Lauf heute am Itzenplitzer Weiher. Wir waren sehr überwältig vom Zuspruch. Der Wechsel in die Jahnturnhalle hat sich mehr als gelohnt. Heute haben wir nur noch die aktuelle Ergebnisliste eingestellt. Im Laufe der Woche folgen das Mannschaftsergebnis, Statistiken, Fotos, Pressemitteilung uvm. Also immer mal reinschauen. Das ganze Osterlauf-Team sagt vielen Dank für die Teilnahme 2017. Wir möchten sehr gern im nächsten Jahr die 7. Auflage folgen lassen. Auch hierzu in Kürze mehr.


04.04.2017
Presseerklärung 2017


6. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher 2017

Rien ne va plus, nichts geht mehr…

Foto:

Der erste Rekord ist geknackt. Fast genau einen Monat vor dem 6. Osterlauf sind alle 500 Starplätze bereits vergriffen. So schnell gingen diese noch nicht an den Mann bzw. die Frau. Eine Nachmeldung am Veranstaltungstag ist nicht möglich. Die Startnummern selbst können auch am Ostersonntag(zw. 18:00 & 18:30 Uhr) in der Jahnturnhalle bzw. am Veranstaltungstag in der Nähe zur Fischerhütte abgeholt werden. Dort findet auch während dem Lauf die Bewirtung statt. Zur Siegerehrung laden wir dann unmittelbar nach dem Lauf in die Jahnturnhalle ein. Dort wird die große Siegerehrung mit allen Athleten/innen veranstaltet.

Der eigentliche Grundsatz des Osterlaufes heißt gemeinsam feiern, Spaß haben und sich in unserem schönen Naherholungsgebiet Itzenplitz zu bewegen. Neben den hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauern, den Spaßläufern/innen, den verkleideten Osterhasen sind wir aber auch ein wenig stolz, dass wir in diesem Jahr einige namhafte Teilnehmer/innen präsentieren dürfen. Unter anderem haben sich Tobias Blum(LC Rehlingen), aktueller Deutscher Meister im Crosslauf der Junioren und Heike Kohler(Grojos LTF Elversberg) Doppelweltmeisterin der Seniorinnen im Halbmarathon Lauf von 2014 angekündigt. Heike Kohler konnte den Osterlauf zudem schon zwei Mal gewinnen und hält den aktuellen Streckenrekord(32:07) bei den Frauen. Tobias Blum gewann den Osterlauf vor zwei Jahren. Er verpasste damals den Streckenrekord um nur 12 Sekunden. Dieser wird noch immer von Florian Neuschwander in 26:46 Minuten gehalten.

Neben diesen Topläufern stehen noch viele andere in den Startlöchern. Stellvertretend können wir hierfür bei den Männern mit Philippe Weingarth(LLG Wustweiler) als aktuellen Saarlandmeister im Halbmarathon der M30 ankündigen. Ebenfalls zu rechnen sein dürfte mit Ramon Bernardon(TuS Heltersberg), der bereits zwei Mal zweiter beim Osterlauf wurde.

Bei den Frauen könnte Martina Werth die Topfavoritin Heike Kohler herausfordern. Mit ihrem Titel als Saarlandmeisterin im Berglauf 2014(Einzel und Mannschaft) bzw. 4 Meisterschaften im Seniorenbereich beim Crosslauf(Einzel und Mannschaft) dürfte sie mit der anspruchsvollen Strecke durch das Naherholungsgebiet bestens zurechtkommen. Dritte im Bunde ist Claudia Seel. Sie belegte 2015 und 2016 schon den 2. Platz. Nachdem sie im Februar Saarlandmeisterin im Crosslauf der W45 wurde, dürfte sie aktuell in einer guten Form sein. Für Spannung dürfte also im sportlichen Bereich gesorgt sein.  

Ansonsten erwarten wir in diesem Jahr 500 Starter/innen. Die weiteste Anreise haben  Agnieszka und Tomasz Stanczyk aus Polen. Sie haben eine Anreise von über 850 Kilometern, um neben einem Familienbesuch im Saarland noch die Laufschuhe zu schüren. Zudem kommen aus Franken unsere Dauergäste Hans und Angela Freudenberger. Wir würden uns freuen, wenn sie am Ostermontag mit uns die Protagonisten feiern und ihnen bei der Siegerehrung einen würdigen Rahmen bieten. Die eine oder andere Überraschung wartet zudem auf die Läufer/innen und Zuschauer.  

 


22.03.2017
Osterlauf Bestenliste ist fertig


Für alle Statistiker haben wir eine Osterlauf-Bestenliste erstellt.



19.03.2017
Auch 2017 ist der Osterlauf ausverkauft

Vielen Dank für alle Anmeldungen. Auch in diesem Jahr ist der Osterlauf AUSVERKAUFT. Das bedeutet, dass keine Anmeldungen mehr möglich sind. Die Presseerklärung zum 6. Osterlauf folgt im laufe der nächsten Woche. Wir freuen uns auf eucht. Bitte denkt daran, dass man die Startunterlagen schon am Vortag abholen kann. Dies erleichtert den Ablauf. Am Ostermontag bekommt ihr die Startunterlagen in der Nähe zur Fischerhütte. Dies ist auf der anderen Seite vom Werner-Altmeier-Platz(ausgeschilder). Es gibt in diesem Jahr kein Zelt mehr auf dem Werner-Altmeier-Platz. Die Zuschauer werden mit Kleinigkeiten an der Fischerhütte versorg. Wir bitten um Berücksichtigung. Die Siegerehrung findet in der Jahnturnhalle statt.




05.03.2017

Auch die Fischerhütte unterstützt den Osterlauf 2017

Getränke und kleine Stärkungen gibt es vor dem Lauf an der Fischerhütte. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Pächter.


 


24.01.2017

Auch in diesem Jahr haben wir die Unterstützung von Sebamed

Unser Dank geht an das Unternehmen Sebamed. Alle Teilnehmer/innen dürfen sich schon jetzt auf die tollen Produkte freuen.

 

Sportstrapazierte Haut braucht besondere Pflege

Sport tut auch der Haut gut. Sport im Freien belastet durch UV-Strahlung und Luftschadstoffe die Haut, die darauf mit Reizungen reagieren kann. Die schonende Hautreinigung ist daher wichtig: Duschen sollte man mit Produkten, die den pH-Wert 5,5 des hauteigenen Säureschutzmantels haben (z. B. mit sebamed Sport Dusche).

Wie kann die Haut beim Sport am besten gesund erhalten bleiben ?

Nach dem Sport mild und seifenfrei duschen. Nur Produkte mit dem pH-Wert 5,5 sind wirklich hautschonend. sebamed Sport Dusche reinigt die sportstrapazierte Haut besonders schonend.Eincremen entspannt und unterstützt den Fitness-Effekt – z.B. Die sebamed Lotion mit kühlender Feuchtigkeitspflege und hautberuhigender Kamille oder die sebamed Body-Milk. Alle sebamed Produkte sind auf den pH-Wert 5,5 der gesunden Haut eingestellt und schützen so den Säureschutzmantel der Haut.


sebamed
Spitzenprodukte für sportstrapazierte Haut

Sport strapaziert die Haut besonders durch starkes Schwitzen, wechselnde Temperaturen und häufiges Duschen. Deshalb ist sebamed auch die ideale Hautpflege für Sportler.

sebamed mit dem pH-Wert 5,5

  • reinigt seifen- und alkalifrei
  • desodoriert biologisch bereits beim Waschen
  • schützt vor Pilzen, Bakterien und Umweltschadstoffen

 



26.11.2016

6. Osterlauf 17.04.2017

 

Auch in diesem Jahr möchten wir Sie ganz herzlich zum Osterlauf am Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald einladen. Ob als Läufer/in oder Zuschauer/in, alle Besucher sind gern gesehen. Als Neuerung wird die Siegerehrung  in der Jahnturnhalle veranstaltet. Hierzu bitten wir die Informationen bzw. den Lageplan auf unserer Homepage(osterlauf-saarland.de) zu beachten. Das Team der Jahnturnhalle wird sie am Ostermontag mit viel Herz und verschiedenen Leckereien bewirten. Lassen Sie sich also überraschen.

Beim Lauf selbst möchten wir wie in den 5 Auflagen zuvor alle Breitensportler, Spaßläufer/innen, verkleidetet Teilnehmer/innen und Wettkampfläufer/innen ansprechen. Ganz wichtig ist jedoch unser Teilnehmerlimit. Es wird am Veranstaltungstag KEINE Nachmeldung geben. Alle Voranmeldungen sind unverbindlich. Nach 450 Voranmeldungen endet die Anmeldephase automatisch. Von daher heißt es schnell anmelden.

Ansonsten freuen wir uns, altbekannte und neue Gesichter am Ostermontag in Heiligenwald begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir eine verletzungsfreie Vorbereitung.


Zum Vergrößern bitte Foto anklicken.


29.03.2016

Überraschungssieg und Titelverteidigung am Ostermontag


Die schönsten Häsinnen / Hasen

Beim morgendlichen Aufbau ist es ruhig am Weiher. Sogar die Sonne kommt hinter den Bäumen hervor, doch pünktlich zum Start um 10:00 Uhr setzt der Regen ein, bei nur 6°C Grad gesellt sich zu allem Überfluss noch ein eisiger Wind hinzu. Trotzdem sind es über 350 unerschrockene Läuferinnen und Läufer, die sich im Starttunnel am Weiher eingefunden haben.

Selbst die Zuschauer halten dem Osterlauf die Treue. Mit viel Applaus verabschieden sie das Feld auf seine große Runde durch das Naherholungsgebiet Itzenplitz. Unter dem Laufvolk befinden sich viele verkleidete Hasen/innen, die sich den Spaß durch das Wetter nicht verderben lassen. Genau dies ist es, was den Lauf ausmacht. Die Mischung von Spaßlauf und dem Wettkampflaufen, denn an der Spitze lassen es die schnellen Laufhasen auf matschigem Untergrund so richtig krachen. Am besten konnte dies Mohammed Rekna aus Kaiserslautern umsetzen. Der erst 22 jährige gebürtige Marokkaner überraschte alle Fachleute mit seinem beherzten Lauf über die 8,25 Kilometer. Für diese Distanz benötigte er 29:17 Minuten, was den Streckenrekord von Florian Neuschwander aus dem Jahr 2014 jedoch nicht gefährdete.

Eine Minute später kommt dann schon Ramon Bernardon ins Ziel. Leider legte der Athlet des TuS Heltersberg einen schweren Sturz im Wald hin und sah beim Zieleinlauf entsprechend ramponiert aus. Thomas Speicher, der sich nicht entscheiden konnte, ob er für das LA Team oder den LTF Köllertal starten möchte, komplettierte das Podium mit einer starken Zeit von 30:50 Minuten.

Bei den Frauen war es genau wie im letzten Jahr ein Sololauf von Heike Kohler. Nachdem die Läuferin der Grojos aus Elversberg sich vor 14 Tagen noch den Saarlandmeistertitel im Halbmarathon sicherte, lies sie heute den nächsten Titel folgen. Bei den tiefen Bodenverhältnissen konnte sie zwar ihren eigenen Streckenrekord nicht brechen, doch sind 33:17 Minuten im Frauenfeld mehr als beachtlich. Erst drei Minuten später folgt ihr Claudia Seel von den Tri-Turtles aus Friedrichtsthal. Auch sie hatte mit den Crossverhältnissen um den Weiher zu kämpfen. Nach 2015 landet sie erneut auf Rang 2 und genau wie im Jahr 2013 belegt Theresia Herrlein (LA Team Saar) den dritten Platz beim Osterlauf. Mit 37:24 Minuten konnte sie bei ihrem zweiten Start am Itzenplitzer Weiher ihre Zeit um rund 1 Minute verbessern.

Bei der Mannschaftswertung gab es dieses Jahr zum ersten Mal eine Trennung zwischen Männern und Frauen. Zuvor gab es hier nur eine Mix-Wertung. Hier räumten die Grojos aus Elversberg alles ab was es an Titeln zu vergeben gab. Bei den Frauen siegte Grojos LTF Elversberg 1 in der Besetzung Kohler, Bock und Müller. Es folgten die Mannschaften LLG Wustweiler (Rothenbusch C, Rothenbusch M., Rodner) und Grojos LTF Elversberg 2 (Müller, Neidek, Schranz). Ähnlich sieht es bei den Männern aus. 1. Platz Grojos LTF Elversberg (Salm, Groß C, Groß J.), 2. Platz LLG Wustweiler (Baltes, Holweck, Krämer), 3. Platz CAN Sarreguemines (Schmitt, Contrino, Zingraff).

Die Grojos waren es auch, die die meisten Teilnehmer stellten und somit den großen Goldhasen mit nach Hause nehmen durften, doch dazu kam es nicht mehr, der Hase verlor sein Leben bereits auf dem Werner-Altmeier-Platz und wurde somit brüderlich geteilt. Bei der Siegerehrung wurden wir selbst am meisten überrascht, denn kaum Jemand ließ sich von der Teilnahme abhalten, egal wie kalt es inzwischen geworden ist. Sogar unsere Freunde aus Frankreich vom CAN Saargemünd, die mit einer großen Gruppe vor Ort waren, blieben bis zum Schluss.

Somit fanden also all die vielen Preise ihre würdigen Abnehmer wie Altersklassensieger, Gesamtsieger, jüngste Teilnehmer, weiteste Anreise, älteste Teilnehmer, größte Gruppe und vieles mehr. Schon beim Zieleinlauf erhielt zuvor jeder Teilnehmer die legendäre Finisher-Medaille des Osterlaufes. In diesem Jahr zeigte sie die alte Itzenplitz Schule von Heiligenwald. Wer den Osterlauf komplett auskostete, der macht noch im Wald bei Kilometer 5 an der Sektbar halt. Zum Tagesabschluss bleibt festzuhalten, dass wir vom Wetter noch die beste Tagesperiode getroffen haben, da zum Abend neben Regen auch noch Sturm aufkam.

Der nächste Osterlauf wird am 17. April 2017 stattfinden. Wir freuen uns schon jetzt auf viele Gäste aus nah und fern. Die optimale Vorbereitung hierzu finden sie bei unserem Lauftreff in Hirzweiler. Schauen Sie doch einfach mal rein oder informieren Sie sich auf unserer Homepage (lauftreff-hirzweiler.de) über die Trainingstermine.

Zum Schluss geht der Dank an die vielen Helfer vor Ort, im Wald oder bei den Institutionen, die im Vorfeld für die Organisation des Laufes nötig sind. Ohne diese wäre ein solcher Lauf(mit neuem Teilnehmerrekord) nicht zu stemmen. Gerade bei solchen Witterungsverhältnissen wie in diesem Jahr ist der Einsatz von Helfern, DRK usw. doppelt so hoch anzurechnen. Vielen Dank dafür!!!

Fotos
1. Teil von Manni

2. Teil von Manni

Christian

Ute Haupenthal

Sektbar(unbearbeitete Bilder)

Ergebnisse

 

Kleiner Überblick für die Statistiker

8 neue Streckenrekorde 2016

2016   Eydte, Emma             0:39:28,9       WU16
2016   Hoffmann, Sarah     Grojos LTF Elversberg 0:56:10,3       WU20
2016   Rothenbusch, Marlene     LLG Wustweiler 0:41:33,1       W60
2016   Klein, Gertrud     Mittelpunktläufer SV Habach 0:49:58,2       W65
2016   Eydt, Markus             0:34:41,9       Schü(einschl. U16)
2016   Seel, Florian     TV Kirkel     0:39:29,9       MU14
2016   Eydt, Markus             0:34:41,9       MU16
2016   Such, Jan     LT Phönix Dudweiler 0:31:41,4       MU20

Diese Teilnehmer/innen waren bei allen Osterläufen am Start

Schach, Reiner      
Salm, Dirk     Grojos LTF Elversberg
Nieder, Rudi      
Nicke, Andreas     1. FC Kaiserslautern
Mossal, Klaus-Peter     Grojos LTF Elversberg
Metzinger, Stefan     Mittelpunktläufer SV Habach
Marx, Michael     Merchweiler Seelöwen
Klein, Gertrud     Mittelpunktläufer SV Habach
Kapp, Karin      
Ignor, Kurt     Bisttalrunners
Hoffmann, Peter     Mittelpunktläufer SV Habach
Hoffmann, Monika     Mittelpunktläufer SV Habach
Hoffmann, Albert     SV Kerpen 09 Illingen
Hinterweller, Sabine     Grojos LTF Elversberg
Hinterweller, Frank     Grojos LTF Elversberg
Groß, Joachim     Grojos LTF Elversberg
Germann, Franz     LTF Mauschbach
Emser, Stefan     Run ´N Ride TV Bexbach
Emmerling, Jörg     Alm-Biker, Landsweiler-Reden
Calcagno, Gaetano     LSG Sulzbachtal
Breitsameter, Werner     Mittelpunktläufer SV Habach
Becker, Nicole     Grojos LTF Elversberg

 


 

 

 


 

- - - Laufen im Naherholungsgebiet Itzenplitz - - -
Wemmetsweiler – Heiligenwald – Schiffweiler – Landsweiler/Reden – Bildstock – Merchweiler

Zum Vergrößern bitte Foto anklicken.Zum Vergrößern bitte Foto anklicken.Zum Vergrößern bitte Foto anklicken.


(Historische Bergbausiedlung Madenfelder Hof)

 

 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!